Krinzinger Projekte

 Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

 Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

 

curated by_Harald Falckenberg

Krinzinger Projekte

 

Verkauf in Nebenräumen [Sales in the Side Rooms]

Die Ausstellung ist dem Label – im höflichen österreichischen Sprachgebrauch: dem Etikett – gewidmet, einer offenbar aussterbenden Spezies. Wie von Geisterhand dirigiert, verschwinden Labels weltweit von der Bildfläche. Man sagt, die Künstler wollen sie angeblich nicht mehr und Kuratoren naturgemäß schon gar nicht. Nichts soll die reine Kunst und ihre edle Präsentation stören. Ob bei der letztjährigen Retrospektive Sigmar Polkes im MoMA, den diesjährigen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Züricher Limmatstraße oder den aktuellen Präsentationen
in Hamburger Galerien – keine noch so diskret angebrachten Hinweise auf den Künstler, das Herstellungsjahr, die Technik und die Provenienz dürfen ablenken. Dem Besucher stehen mehr oder weniger umfängliche Broschüren oder meist dürftige, hektographierte Saalzettel mit Skizzen der Hängung zur Verfügung. Er möge diese beim Rundgang durchblättern und die Raumskizzen ausjustieren – wenn er denn will.

Bei Galerieausstellungen fehlen oft genug selbst diese Hilfsmittel. Nur im Gespräch mit dem Galeristen sollen sich Werkphasen und die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge der ausgestellten Arbeiten erschließen – wenn denn der Besucher solche Gespräche führen will. Die Gängelung ist irritierend und geradezu ärgerlich für fachkundiges Publikum, das sich in aller Ruhe zunächst einmal ein eigenes Bild machen will. Aber all das passt zu den modernen Marktstrategien der Verführung, wenn – um nur zwei Beispiele zu nennen – etwa die Werbung für Kraftfahrzeuge nicht mehr an PS-Zahlen, Sicherheitsfaktoren und den Volumina der Innen- und Kofferräume, sondern am Traum des Fahrens und Reisens als Sinnbild der Freiheit ausgerichtet ist, oder Fluggäste, die eigentlich schnell das Abfluggate erreichen wollen, durch eine Landschaft von Luxusshops mit großflächigen Plakaten und Videos der Design- und Modebranchen geleitet werden.

Kunst im Verständnis der Moderne als kritischer Gegenpol zum Wahren, Guten und Schönen weicht mehr und mehr postmoderner Beliebigkeit und ist längst fester Bestandteil dieser Traumfabrik des Konsums. Marktstrategen des globalen Kunstmarkts bestimmen das Geschäft und Kuratoren allerorten haben ihre Chance begriffen, Kunst als Aura, Faszination und Utopie zu präsentieren. Lasst uns doch bitte die Chance, aktuelle Kunst als Widerstand und Instanz des Nachdenkens zu verstehen, und die Label mit ihren offenen und versteckten Hinweisen auf diese Zusammenhänge. Das ist ein Plädoyer und dem Label ist diese Ausstellung gewidmet. Statt der Kunstwerke ohne Label werden in den Räumen der Galerie Krinzinger die Label ohne Kunstwerke an den Wänden gezeigt. Sollte es Interessenten geben, mögen sie sich an die Mitarbeiter der Galerie wenden. Der Verkauf findet in den Nebenräumen statt.

 

Works by
Marina Abramovic
Nader Ahriman
Kader Attia
Gottfried Bechtold
Joseph Beuys
Chris Burden
István Csákány
Christian Eisenberger
Pravdoliub Ivanov
Martha Jungwirth
Vikenti Komitski
Zenita Komad
Joseph Kosuth
Maha Malluh
Paul McCarthy
Jonathan Meese
Otto Muehl
Albert Oehlen
Werner Reiterer
Eva Schlegel
Sudarshan Shetty
Daniel Spoerri
Janos Sugar
Gavin Turk

 

Harald Falckenberg (*1943) lebt und arbeitet in Hamburg als Kunstsammler und Autor zahlreicher kunstthematischer Essays. 

 Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

 Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger

Exhibition View, Verkauf in Nebenräumen, curated by_Harald Falckenberg, 2015, Galerie Krinzinger, Courtesy: Galerie Krinzinger


Find us!

Krinzinger Projekte

Schottenfeldgasse 45 • 1070 Vienna • Austria

www.galerie-krinzinger.at